Bericht von Lust auf Zukunft 2017

Auch in diesem Jahr waren wir wieder im Rahmen von “Lust auf Zukunft” in der Jugendherberge Wüstewohlde. Lust auf Zukunft ist ein Kooperationsprojekt von Arbeit und Leben e.V., dem Stadtjugendring und den Falken Bremerhaven. Mehrmals im Jahr bieten wir für Schulklassen ein einwöchiges Seminar an, in dem die Schüler*innen auf ihr Leben vorbereitet werden. Das bedeutet bei uns: Bewerbungstraining, Stärkenanalyse, Förderung der Teamfähigkeit, Unterstützung bei der Suche nach dem idealen Berufswunsch und die Auseinandersetzung mit den eigenen Interessen und Rechten während einer Ausbildung.

Wir von den Falken bieten ein Seminar pro Jahr an und waren vom 3. bis 7. April 2017, wie auch schon im letzten Jahr, mit einer Klasse der Paula-Modersohn-Schule in Wüstewohlde. Das Feedback hat einmal mehr bewiesen, dass dieses Projekt unverzichtbar für unsere Arbeit ist. Für einige Schüler*innen war es “die geilste Zeit ihres Lebens”, andere betonen wiederrum, wie viel sie in dieser kurzen Zelt gelernt haben. Gleichzeitig ist dieses Seminar für uns eine gute Gelegenheit, um Schüler*innen auf unsere Jugendverbände und unsere außerschulischen Bildungsangebote aufmerksam zu machen.

Aufgrund unserer Methodenvielfalt und unseres Schwerpunkts im Bereich des spielerischen und praktischen Lernens, erfahren die meisten Schüler*innen hier, dass Lernen wirklich Spaß machen kann. Auch in diesem Jahr haben die Schüler*innen diese Einschätzung bestätigt. Es hat sich gezeigt, dass unsere Herangehensweise die Gruppen zusammenwachsen lässt. Auch die verschiedenen Rollenspiele (z.B. Simulation von Bewerbungsgesprächen oder Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern) sorgen für viele Lacher und viel Unterhaltung, bringen gleichzeitig aber auch einen großen Lerneffekt mit sich.

Wir freuen uns schon auf das nächste Seminar im Jahr 2018, bedanken uns bei den Lehrer*innen für die enge Zusammenarbeit und bei unseren Teamer*innen, die die Gruppe die ganze Woche über begleitet haben.

___________________________________________________________________

Das Seminar wird gefördert vom Amt für Jugend, Familie und Frauen Bremerhaven.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*