Wir Falken. Dein Widerstand. | Unsere neue Kampagne!

Sozialistische Jugend – Die Falken lanciert Kampagne

Mit der Kampagne „Wir Falken. Dein Widerstand“ wird sich die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken in den kommenden Monaten bunt, vielfältig und selbstbewusst in gesellschaftliche Debatten einmischen.

Zum Auftakt der Kampagne hat die SJD – Die Falken die Parteizentrale der AfD Thüringen besucht und einen ihrer zentralen Kampagnenslogans auf das Haus projiziert: „Freundschaft statt Vaterland!“

Mit provokanten Sprüchen wie „Mädchenmannschaft statt Burschenschaft“, „Deutschsein ist keine Leistung“, „Weil deine Gesellschaft kaputt geht, nitt deine“ oder „Kapitalismus stellt die Uhr auf 5:30“ besetzt der Verband aktuelle gesellschaftliche Themen von Feminismus über Antifaschismus bis Kapitalismuskritik. Zu diesen Themen werden die Untergliederungen der Falken in den nächsten zwölf Monaten Veranstaltungen wie Seminare und Themenabende veranstalten, sich in Bündnissen einmischen und öffentlichen Raum besetzen. Der selbstironische Slogan „Komischer Vogel? Werde Falke!“ fordert junge Menschen auf, mit den Falken gemeinsam die Welt zu verändern.

Mit einem Kampagnenblog, auf Instagram und auf Facebook sowie mit Whatsapp-Gruppen wird die Kampagne auch in den sozialen Medien präsent sein. Über den Hashtag #deinWiderstand teilen dort Aktivist*innen ihre Aktionen im Rahmen der Kampagne.

Ein nächster Höhepunkt der Kampagne „Wir Falken. Dein Widerstand“ wird die gemeinsame Teilnahme an den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg sein.

3 Kommentare

  1. ‘deutsch sein ist keine Leistung’ und dann eine Kartoffel darunter? So von wegen Deutsche Kartoffel und das ist sowieso nichts wert? Ist das so ähnlich wie ‘Stadt für alle’ wo darauf abgezielt wird Kritik an Einwanderungspolitik auszuhebeln?

    • Moin Yasin,

      also klar das ganze ist natürlich provokant. Es bezieht sich darauf, dass der Pass oder der Geburtsort kein Grund für Privilegien darstellen sollte. Also nur, weil jemand in einer deutschen Familie oder in Deutschland geboren wurde, sollte man deshalb nicht mehr Rechte, bessere Chancen oder deshalb in Frieden leben können. Auch Menschen, die in Syrien geboren wurden oder hier ohne deutschen Pass, sollten beispielsweise das gleiche Recht und die gleichen Chancen auf eine gute Ausbildung, ein gutes Leben und vor allem Frieden haben.

      Wir hoffen das siehst du ähnlich. Und wir kritisieren auch Ideen eines Einwanderungsgesetzes, das Menschen nur dann nach Deutschland einwandern lässt, wenn sie eine hohe Qualifikation vorweisen können. Manche Menschen wollen auch einfach nur raus aus der Armut in ihrem Land. Für uns ist das ein legitimer Grund, ein Land zu verlassen. So wie das z.B. auch viele junge Spanier*innen während der Finanzkrise in Europa getan haben.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*